"Gisa Klönne entwickelt Charaktere von beklemmender Authentizität. Eine fesselnde Lektüre."

Hamburger Abendblatt

Interview

„Mir geht es in meinen Krimis nicht um Gewaltexzesse, sondern um menschliche Abgründe und Überraschungen“

Buchmarkt vom 30.9.2016

„Ich schaue gern hinter die Idylle“

KSTA vom 30.8.2013

"Sieben Fragen an Gisa Klönne"

Kriminetz.de vom 8.1.2013

„Meine Bücher müssen zunächst mir gefallen"

Textmanufaktur, 7.2.2010

„Mord und Totschlag als Alltagsgeschäft?“

Chrismon im Dezember 2009