» Frieda sah die beiden Planeten fast plastisch vor sich: zwei Gesteinskugeln, die in der eisigen Schwärze am äußersten Rand des Sonnensystems scheinbar haltlos dahintrudelten, und doch von einer magisch anmutenden Anziehung an die Sonne und aneinander gebunden waren.«

DIE WAHRSCHEINLICHKEIT DES GLÜCKS

DIE WAHRSCHEINLICHKEIT DES GLÜCKS

Wie viel Mut braucht man für die Liebe?
Die Astrophysikerin Frieda Telling glaubt nicht an Schicksal, sie verlässt sich lieber auf ihre Berechnungen. Doch ein Unfall ihrer Tochter hebt ihr geordnetes Leben aus den Angeln. Um Aline zu retten, muss Frieda über all ihre Schatten springen. Und sich dem Thema Liebe noch einmal ganz neu stellen.

DIE WAHRSCHEINLICHKEIT DES GLÜCKS (2014)

Gebunden, 480 Seiten, Pendo 2014    bestellen
Taschenbuch, 480 Seiten, Piper 2016    bestellen
Auch als eBook   bestellen

rieda Telling ist solide verheiratet, Mutter einer erwachsenen Tochter und mit 49 Jahren auf dem Höhepunkt ihrer Karriere als Astronomin. Ihre Leidenschaft gilt der Suche nach einer zweiten Erde. Doch am Tag der Verlobung ihrer Tochter ändert sich alles, denn Aline läuft vor ein Auto und fällt ins Koma. Offenbar hat das Geschenk von Friedas Mutter Aline völlig verstört: ein zerrissenes rotes Halstuch. Kann ein Stück Stoff so viel Macht haben? Gab es eine geheime Liebe im Leben von Friedas Mutter? Friedas Suche nach der anderen Hälfte des Halstuchs und seinem Besitzer führt sie in die Vergangenheit und schließlich nach Siebenbürgen. Doch die Spur verliert sich im Jahr 1948 in einem sowjetischen Gefangenenlager. Und der Mann, der Frieda helfen kann, berührt sie viel mehr, als ihr lieb ist.

Das rote Kopftuch. Zur Entstehung des Romans
Siebenbürgen früher und heute