»Seine roten Augen sehen Judith an, seltsam scharfsinnig, als wüsste er etwas, was sie noch herausfinden muss ...«

UNTER DEM EIS

Unter dem Eis

Judith Kriegers zweiter Fall. Ein Junge und eine Vogelforscherin verschwinden scheinbar spurlos. Zwischen beiden gibt es keinerlei Verbindung. Die Ermittlungen führen Judith Krieger und ihren Kollegen Manni Korzilius mitten hinein in ein Geflecht aus falsch verstandener Liebe, Mobbing, Vertrauen und Verrat. Und berühren sie bald sehr viel mehr, als ihnen lieb ist. Judith reist nach Kanada, ins Revier der Eistaucher, deren geisterhafter Schrei als Stimme der Wildnis gilt. Doch ist das die richtige Spur?

UNTER DEM EIS (2006)

Taschenbuch, 368 Seiten, Piper 2016   bestellen
Auch als eBook bestellen

Köln im Hochsommer. Die Hitze steht in den Straßen. Ein Junge und sein Hund verschwinden spurlos. Und Hauptkommissarin Judith Krieger ermittelt außerdem in einem sehr persönlichen Fall am anderen Ende der Welt, weil sie etwas wieder gutzumachen hat. Während in Köln ein Jahrhundertsommer die Menschen lähmt und ein mysteriöser Vermißtenfall die Polizei beschäftigt, sucht Judith Krieger in Kanada nach ihrer alten Schulkameradin Charlotte. Die Vogelforscherin wollte dort Eistaucher beobachten. Diese rotäugigen Wasservögel tauchen, so ein alter Mythos, zwischen der Welt der Lebenden und jener der Toten hin und her. Und bald geht es auch für Judith um Leben und Tod: Hat der Mann, mit dem sie in der kanadischen Wildnis eine Affäre anfängt, Charlotte umgebracht? Als zu Hause in Köln ein weiterer Junge verschwindet, beginnt für Judith ein Wettlauf mit der Zeit.

Hören Sie den Eistauchern beim • Jodeln und • Klagen zu.
Die Audioformate [105 kb / 475 kb] werden beim Anklicken abgespielt.